Chorleiter:
Tobias Burann-Drixler
Tel.: 0172/7089295
E-Mail: tobias.drixler@gmx.de

1. Vorsitzender:

Dr. Jürgen Reichardt
Tel.: 08232/73268
E-Mail: vorsitzender1@kammerchor-schwabmuenchen.de

2. Vorsitzende:

Martina Maisterl
Tel.: 08195/932672
E-Mail: vorsitzender2@kammerchor-schwabmuenchen.de

Stimmbildner:

Florian Dengler
Homepage

Pressereferentin:

Sybille Heidemeyer
E-Mail: presse@kammerchor-schwabmuenchen.de


Schwabmünchner Allgemeine 18.11.2010


Grandioses Konzert in der Wallfahrtskirche

Klosterlechfeld. So ein musikalisches Ereignis wie die gemeinsame Aufführung des Kammerchors Schwabmünchen mit Sängern des Chors der Don-Bosco-Kirche Germering und dem sinfonischen Blasorchester des Musikvereins Obermeitingen hat die Klosterlechfelder Wallfahrtskirche „Maria Hilf“ selten erlebt. Kein Platz war mehr in der Kirche frei. Nach den letzten Takten herrschte eine lange Zeit absolute Stille. Dann: Tosender Applaus und minutenlange Ovationen.
Williams-Fuhr

Dass seine Konzerte etwas ganz Besonderes sind, stellte der Kammerchor Schwabmünchen bereits öfter einem breiten Publikum unter Beweis. Foto: Williams-Fuhr
Klanggewaltig ertönten die Eröffnungsfanfare und der Chorus für drei Trompeten und Orgel des dänisch-deutschen Organisten und Komponisten Dietrich Buxtehude (1637-1707). Neue Tonsprache bekamen die Zuhörer bei „Ave Maris Stella“ des zeitgenössischen norwegischen Komponisten Trond Kverno vom Kammerchor Schwabmünchen unter der Leitung von Tobias Burann-Drixler zu hören. Unter einem sehr emotionalen und sicheren Dirigat von Rainer Kropf zauberten die 30 Bläser des Musikvereins Obermeitingen die einmalige Stimmung eines Sonnenuntergangs herbei.

Bei „Ave Maria“ von Sergei Rachmaninow (1873-1943) überzeugte der Kammerchor durch deutliche Aussprache und ein brillantes, ausgewogenes Stimmenverhältnis eines homogenen Klangkörpers. Im Zentrum des festlichen Konzertes stand die Aufführung der „Missa Katharina“ des niederländischen Komponisten Jacob de Haan. Die Sopranistin Katrin Arnold übernahm brillant den Solopart der Messe.

Preisgekrönte Messkomposition

Die „Missa Katharina“ ist im Jahr 2007 aus einem weltweiten Kompositionswettbewerb als preisgekrönte Messkomposition hervorgegangen. Sie wurde in kürzester Zeit bereits über 100-mal im In- und Ausland aufgeführt. Der Name „Missa Katharina“ wurde von dem ausschreibenden Stifter, Dr. Franz Josef Dazert, zum Gedenken an seine Mutter Katharina Dazert gewählt, die während des Zweiten Weltkriegs bei einem Bombenangriff starb. Dass seine Konzerte etwas ganz Besonderes sind, stellte der Kammerchor Schwabmünchen bereits öfter einem breiten Publikum unter Beweis. 2009 gewann er in der Kategorie „Gemischte Chöre“ den ersten Preis beim Wertungssingen des Augsburger Sängerkreises.

Der Auftritt gemeinsam mit Sängern des Don-Bosco-Chors aus Germering soll nicht der letzte gewesen sein. Zu seinem 15-jährigen Bestehen im kommenden Jahr plant der Kammerchor ein Jubiläumskonzert am 7. Mai, zu dem die Germeringer ebenfalls kommen möchten. Von Ivanka Williams-Fuhr