Chorleiter:
Tobias Burann-Drixler
Tel.: 0172/7089295
E-Mail: tobias.drixler@gmx.de

1. Vorsitzender:

Dr. Jürgen Reichardt
Tel.: 08232/73268
E-Mail: vorsitzender1@kammerchor-schwabmuenchen.de

2. Vorsitzende:

Martina Maisterl
Tel.: 08195/932672
E-Mail: vorsitzender2@kammerchor-schwabmuenchen.de

Stimmbildner:

Florian Dengler
Homepage

Pressereferentin:

Sybille Heidemeyer
E-Mail: presse@kammerchor-schwabmuenchen.de


Schwabmünchner Allgemeine, 24.05.2006

Liebessehnsucht, Liebesleid und -freud

Kammerchor präsentiert Querschnitt seiner Arbeit

Mit einem Galakonzert in der Stadthalle feierte der Kammerchor Schwabmünchen sein zehnjähriges Bestehen. Bild: Kathrin Hutter

Schwabmünchen (von Kathrin Hutter).
Mit einem abwechslungsreichen und ansprechenden Galakonzert feierte der Kammerchor Schwabmünchen in der Stadthalle Schwabmünchen sein zehnjähriges Bestehen. Unter der Gesamtleitung von Tobias Drixler besang der engagierte Chor das Thema „Liebe“ in all ihren Variationen und präsentierte einen abwechslungsreichen Querschnitt durch die Literatur, die sich der Chor seit seiner Gründung im Mai 1996 im Bereich der weltlichen Chormusik erarbeitet hat.
Der Kammerchor Schwabmünchen setzt sich aus engagierten Chorsängern aus dem südlichen Augsburger Landkreis zusammen. Ziel seiner intensiven Chorarbeit ist es, mit Aufführungen konzertanter, geistlicher und weltlicher Chorliteratur aller Stilepochen in kammermusikalischer Besetzung die schwäbische Kulturlandschaft zu bereichern. Liebessehnsucht, Liebesleid und Liebesfreud bildeten in drei Blöcken den inhaltlichen Rahmen für humorvolle, spritzige aber auch melancholisch nachdenkliche Gesangswerke. So gestaltete der Chor einen kurzweiligen Querschnitt aus Opernarien, Opernchören, Madrigalen und moderner Musik.

Als kleine Besonderheit zum zehnjährigen Jubiläum dirigierten an diesem Abend nicht nur der aktuelle Chorleiter Tobias Drixler das Galakonzert in der Schwabmünchner Stadthalle, auch die beiden ehemaligen Dirigenten Christine Freudenthaler-Brosch und Bernhard Lidl (Gründer des Chores) standen zur Freude der Sängerinnen und Sänger am Dirigentenpult. Eine mit Sicherheit spannende musikalische Erfahrung für den Chor, ein aber ebenso interessantes wie abwechslungsreiches Erlebnis für das Publikum.

Unterstützt wurde der Chor von zwei hervorragenden Gesangssolisten, die das Konzertprogramm mit anspruchsvollen Gesangspartien bereicherten. Claudia Schneider (Mezzo-Sopran) und Sebastian Schmid (Tenor) begeisterten mit ihrem hervorragenden gesanglichen Können und interpretierten ausdrucksvolle Opernarien aus Verdis Oper „Aida“ oder Wagners „Lohengrin“. Gekonnt begleitet wurden die Sänger von Robert Jacob. Stimmlich in allen Lagen gut besetzt sangen die 27 Sängerinnen und Sänger sehr ausgewogen, intonationsrein und mit guter Artikulation. Dynamisch abwechslungsreich interpretierten Chor und Solisten klassische Werke von Brahms, Haydn oder Mozart ebenso gekonnt wie moderne Chorsätze wie „Only you“ von V.J. Martin.

Passend zum thematischen Leitgedanken des Abends rezitierte Gregor Biedermann Gedichte und sorgte mit mal nachdenklichen, mal heiteren Versen für eine gelungene Auflockerung des musikalischen Programms. Mit Mozarts Schlusschor aus der „Zauberflöte“ rundete der Kammerchor sein begeisterndes Galakonzert ab und wurde mit großem Applaus belohnt.