Chorleiter:
Tobias Burann-Drixler
Tel.: 0172/7089295
E-Mail: tobias.drixler@gmx.de

1. Vorsitzender:

Dr. Jürgen Reichardt
Tel.: 08232/73268
E-Mail: vorsitzender1@kammerchor-schwabmuenchen.de

2. Vorsitzende:

Martina Maisterl
Tel.: 08195/932672
E-Mail: vorsitzender2@kammerchor-schwabmuenchen.de

Stimmbildner:

Florian Dengler
Homepage

Pressereferentin:

Sybille Heidemeyer
E-Mail: presse@kammerchor-schwabmuenchen.de


Schwabmünchner Allgemeine, 16.11.2006

Glanzvolles Konzert mit Kammerchor

Anspruchsvolles Programm zum zehnjährigen Bestehen

Rund 70 Mitwirkende traten beim Konzert des Kammerchores Schwabmünchen in der Wallfahrtskirche Klosterlechfeld auf. Als Gesangssolisten waren (kleines Bild rechts, von links) Claudia schneider (stehend), Barbara Zacherl-Schillo, Klaus Stepperger und Benjamin Appl zu hören. Bilder: Ingeborg Anderson

Von Ingeborg Anderson Klosterlechfeld
Aus Anlass seines zehnjährigen Bestehens beschenkte der Kammerchor Schwabmünchen sich selbst und das Publikum mit einem glanzvollen Konzert. Die Wallfahrtskirche Maria Hilf in Klosterlechfeld bildeten Rahmen für dieses festliche Ereignis, bei dem das Ensemble zusammen mit dem Münsterchor Dießen, der „Capella Strumenti" und vier ausgezeichneten Gesangssolisten zu hören war.
Der Kammerchor, 1996 auf Initiative von Bernhard Lidl als Verein gegründet, verfügt über ein umfangreiches Repertoire an geistlicher und weltlicher Musik und hat sich in den Jahren seines Bestehens zu einem gefragten Bestandteil des musikalischen Lebens in der Region entwickelt. Das jährliche Konzert in der Wallfahrtskirche Maria Hilf in Klosterlechfeld ist für den Kammerchor längst zur festen Tradition geworden.
Erstklassige Solisten
Doch für dieses Jubiläumskonzert hatte sich Tobias Drixler, der den Chor seit 2002 leitet, etwas Besonderes einfallen lassen. Als Absolvent der Musikhochschule Augsburg und künstlerischer Leiter des Bobinger Musiksommers verfügt er über sehr gute Verbindungen zu erstklassigen Solisten und Ensembles. Zu diesem Konzert waren der Münsterchor Dießen, das Orchester „Capella Strumenti" sowie mit Altistin Claudia Schneider, Barbara Zacherl-Schillo (Sopran), Tenor Klaus Steppberger und Benjamin Appl (Bass) vier hervorragende Gesangssolisten eingeladen worden.
Zuhörer danken mit viel Beifall
Das anspruchsvoll gewählte Konzertprogramm begann mit „Der Mensch bestehet nur eine kleine Zeit", der Nummer eins aus den„Acht geistlichen Gesängen" von Max Reger (1873 - 1916), um dann musikalisch weiter zurückzublicken. Über „Abendlied" Opus 69, No.3 von Josef Rheinberger (1839-1901) und Felix Mendelssohn Bartholdys (1898 - 1847) Vertonung des Psalms 91 „Denn er hat seinen Engeln befohlen" bis hin zu Georg Philipp Telemanns (1681 - 1767) „Donnerode". Das große Erdbeben in Lissabon im Jahre 1755 hatte den Komponisten zu diesem Werk angeregt. Sichtlich beeindruckt verfolgten die zahlreichen Konzertbesucher dieses besondere musikalische Erlebnis und bedankten sich bei den Künstlern mit viel Beifall.