Chorleiter:
Tobias Burann-Drixler
Tel.: 0172/7089295
E-Mail: tobias.drixler@gmx.de

1. Vorsitzender:

Dr. Jürgen Reichardt
Tel.: 08232/73268
E-Mail: vorsitzender1@kammerchor-schwabmuenchen.de

2. Vorsitzende:

Martina Maisterl
Tel.: 08195/932672
E-Mail: vorsitzender2@kammerchor-schwabmuenchen.de

Stimmbildner:

Florian Dengler
Homepage

Pressereferentin:

Sybille Heidemeyer
E-Mail: presse@kammerchor-schwabmuenchen.de


Schwabmünchner Allgemeine, 27.10.2007

Besinnliche Augenblicke und ungestörter Hörgenuss

Konzert Kammerchor Schwabmünchen tritt in der Klosterlechfelder Wallfahrtskirche "Maria Hilf" auf

Der Kammerchor Schwabmünchen unter der Leitung von Kirchenmusiker Tobias Drixler beim Konzert in der Klosterlechfelder Wallfahrtskirche "Maria Hilf"Fotos: Ingeborg Anderson

Klosterlechfeld /inge/
Die Konzerte in der Klosterlechfelder Wallfahrtskirche "Maria Hilf" sind zum festen Bestandteil eines anspruchsvollen Konzertgeschehens in der Region geworden. In diesem Rahmen war dort nun der Kammerchor Schwabmünchen zu hören. Der Titel des Konzerts -"Einzig zur Ehre Gottes"- verweist auf die im Mittelalter und Barock übliche Praxis, nach der Komponisten ihre Werke nicht signierten, sondern mit dem lateinischen Zusatz "Soli Deo Gloria" versahen. Die meisten Kompositionen von Johann Sebastian Bach und Gorg Friedrich Händel sind beispielsweise so unterzeichnet.
Sopranistin ist bereits vom Bobinger Musiksommer bekannt
Außer den Sängern unter der Leitung von Tobias Drixler wirkten noch Sopranistin Dobrochna Zielinski und Organist Andreas Braßat bei der Veranstaltung mit. Dobrochna Zielinski ist den Konzertbesuchern sowohl als Gesangssolistin beim Bobinger Musiksommer und anderen Konzerten als auch als Enseblemitglied der "Cesitonantes" bekannt. Andreas Braßat, der Organist, schloss 2007 sein Kirchenmusikstudium erfolgreich ab und ist als Kantor der Kreuzkirche in München-Schwabing tätig.
Kompositionen von Mendelssohn-Bartholdi standen am Anfang und Ende des anspruchsvollen Konzertprogramms.
Der Kammerchor Schwabmünchen, dessen vielseitiges Repertoire weltliche und geistliche Chorliteratur aller Stilepochen umfasst, bewies das im Folgenden mit Kompositionen von Jakob Arcadelt aus dem 16. Jahrhundert, von Johann Christian Heinrich Rinck aus dem 19. und Maurice Durufle` aus dem 20. Jahrhundert. Daran anschließend war Dobrochna Zielinskis Sopran-Solo mit einer Komposition Mendelssohn Bartholdy zu hören. Dann wieder der Kammerchor mit Sergej Rachmaninows "Ave Maria" ud Anton Bruckners "Locus iste". Nach einem weiteren Sopran-Solo beschlossen Orgel, Solistin und der Kammerchor gemeinsam dieses besondere Konzert mit Felix Mendelssohn-Bartholdys "Wer nur den lieben Gott lässt walten".
Dass das Anliegen der Musiker, den zahlreichen Besuchern des Konzerts "besinnliche Augenblicke und ungestörten Hörgenuss" in der Kirche "Maria Hilf" zu bereiten, erfüllt wurde, zeigte der reichliche Beifall des Publikums.


Die Sopranistin Dobrochna Zielinski und organist Andreas Braßat wirkten ebenfalls mit beim Konzert.